Warum kommt Schimmel im Bad so häufig vor?

informationen zu schimmel im badIm Alltag tritt Schimmel im Bad sehr häufig auf. Der Grund hierfür liegt auf der Hand, wenn bekannt ist, welche Umgebungsbedingungen Schimmelpilze bevorzugen. Luftfeuchtigkeit bietet verschiedenen Arten von Schimmel optimale Wachstumsbedingungen. Im Bad ist die Luftfeuchtigkeit in der Regel dort aufgrund der sanitären Nutzung, wie Duschen und Baden, deutlich höher als in anderen Räumen der Wohnung oder des Hauses.

Zudem wird das Bad meist ausgiebig geheizt, um eine angenehme Raumtemperatur fürs Duschen zu haben. Außerdem ist im Badezimmer häufig ein Großteil des Raumes gefliest. Hier kann Feuchtigkeit nicht durchdringen und sammelt sich stattdessen in den Silikonfugen. Schimmelpilze können sich hier somit hervorragend einnisten. Schwarzer Schimmel im Bad zeigt sich hier zum Beispiel als kleine schwarze Flecken in den Fugen.

Handelt es sich um eine Mietwohnung, kann Schimmel im Bad ein Streitpunkt für Vermieter und Mieter sein.

Wussten Sie schon, dass...

beim Duschen etwa 2,5 Liter Wasser an die Luft abgegeben werden? Deshalb besteht im Bad regelmäßig eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Mit Lüften kann der Wasserdampf relativ schnell nach draußen gegeben werden. Ist kein Fenster vorhanden, sollte die elektrische Lüftung lange genug eingeschaltet bleiben.

Schimmel im Bad - wo liegen die Ursachen?

Sehen Sie in unserem Video, warum Schimmel im Bad häufig entsteht!

Schimmel im Bad – Bedeutung für die Wohnung

Das Bad hat in Bezug auf Schimmel nicht nur für das Bad selbst, sondern für die gesamte Wohnung eine wesentliche Bedeutung als Feuchtigkeitsquelle. Oft dringt die Luftfeuchtigkeit leicht aus dem Badezimmer in andere Teile der Wohnung, wo die Raumtemperatur meist deutlich niedriger ist als im meist geheizten Badezimmer. Kühlere Luft kann nicht so viel Feuchtigkeit aufnehmen, wie warme Luft. Deshalb zieht das Wasser leicht in Tapeten und Möbel. Auf diese Weise kann es passieren, dass Schimmel auch in anderen Bereichen der Wohnung irgendwann optimale Bedingungen zum wachsen vorfindet. Bei der Prävention von Schimmelpilzen im Haus, spielt daher das Thema Schimmel im Bad eine zentrale Rolle. Halten Sie die Badezimmertür wenn möglich geschlossen, sodass keine Feuchtigkeit in die anderen Wohnräume gelangen kann.

Was hilft bei Schimmel im Bad?

Es lässt sich kaum vermeiden – die Bildung von Schimmel in den Fliesenfugen der Dusche oder Badewanne. Die anfangs kleinen schwarzen Pünktchen sehen nicht nur unschön aus, sondern können auf Dauer auch gesundheitsschädlich wirken. Schwarzer Schimmel im Bad ist keine Seltenheit.

Auch kleinere betroffene Stellen lassen sich durch regelmäßige Kontrollen der Fugen, Wände und Ecken schnell erkennen. Sind Fugen befallen, sollten diese gereinigt oder erneuert werden. Das verhindert die weitere Verbreitung der Schimmelpilze und schützt Ihre Gesundheit. Ein größerer Schimmelpilzbefall im Bad –  vor allem an Wänden – sollte fachmännisch beseitigt werden. In der Regel kommen die ungebetenen Gäste sonst schneller wieder, als erhofft.

Schimmel im Bad entfernen

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie selbst einen kleinen Befall von Schimmel entfernen können.

Das brauchen Sie:

- Brennspiritus oder 70%ige Alkohol-Lösung (KEINEN Essig und KEINEN Schimmelentferner)

- einen alten Lappen

- Handschuhe

- evtl. Schutzanzug + Atemmaske

 

So einfach geht's:

- Schutzausrüstung anziehen

- Fenster öffnen (falls vorhanden)

- Brennspiritus oder Alkohol auf den Lappen geben

- mehrfach über den Schimmelbefall wischen (so oft bis die Flecken nicht mehr zu sehen sind).

Schimmel im Bad vermeiden - 5 hilfreiche Tipps

Schimmel im Bad lässt sich mit ein paar einfachen Tricks leicht vermeiden oder zumindest deutlich reduzieren.

Richtig Lüften:

Das richtige Lüften spielt bei der Schimmel-Vorsorge eine entscheidende Rolle, da Sie so einen Großteil der Luftfeuchtigkeit nach draußen lassen können. Leider haben heutzutage viele Badezimmer kein Fenster. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihre Lüftung beim Aufenthalt im Badezimmer immer angeschaltet ist. Wenn Sie ein Fenster im Bad haben sollten Sie während des Duschvorgangs das Fenster (wenn möglich) geöffnet halten, damit der Wasserdampf direkt entweichen kann. Besonders im Winter wenn ein Lüften während des Duschens unangenehm ist, sollten Sie Ihr Bad mehrere Minuten stoßlüften (sprich für kurze Zeit bei weit geöffnetem Fenster). Auch wenn Sie an einem Tag nicht Duschen oder Baden, sollten Sie dennoch 3-4 Mal täglich für 5-10 Minuten lüften. Die Luftfeuchtigkeit sollte nicht höher als 60% sein. Halten Sie die Badezimmertür geschlossen, sodass die Feuchtigkeit nicht in Ihre anderen Wohnräume gelangen kann.

Richtig Heizen:

Beim Lüften sollte die Heizung ausgeschaltet sein, damit Sie nicht unnötig Energie verschwenden. Eine optimale Raumtemperatur liegt bei 21-23 °C. Warme Luft kann Feuchtigkeit besser aufnehmen. Wenn Sie das Fenster nach dem Lüften schließen, sollte die Heizung wieder eingeschaltet werden, um die optimale Raumtemperatur zu erreichen.

Feuchte Wäsche entfernen:

Auch feuchte Handtücher oder gar das Trocknen von Wäsche fördern Schimmel im Bad. Trocknen Sie diese lieber draußen, z.B. auf dem Balkon.

Oberflächen trocknen:

Das Wasser auf Duschwänden und auf den Fliesen sollten nach dem Duschen mit einem Abzieher entfernt werden. Oft sammelt sich das Wasser in den Fugen und kann mit dem Abzieher nicht richtig erreicht werden. Daher empfehlen wir, dass Sie mit einem Handtuch die Fliesen und ggf. auch die Duschkabinenflächen mit einem Handtuch trocken reiben.

Richtige Planung bei Neubau:

Wird der Bau eines neues Badezimmers geplant, so empfiehlt es sich, Fliesen nur im Bereich der Spritzwasserzone anzubringen. Ist sorgfältiges Lüften zu zeitintensiv oder in der notwendigen Form nicht durchführbar, so sorgen professionelle Raumluftentfeuchter für ein risikoarmes Klima im Badezimmer.

 

Passend zum Thema:

Focus Online "Sieben Anti-Schimmel-Tricks für Ihr Bad": http://www.focus.de/immobilien/wohnen/sieben-anti-schimmel-tricks-fuer-ihr-bad-kampf-den-schwarzen-flecken_id_4168278.html

Augsburger Allgemeine Online "Wie Sie Schimmel im Bad entfernen und vermeiden": http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Wie-Sie-Schimmel-im-Bad-entfernen-und-vermeiden-id31703747.html

 

Weiter zum Beitrag: Schimmel an den Wänden