Schneller Versand mit DHL
Sehr hohe Kundenzufriedenheit
Qualität aus Deutschland
Kostenlose Hotline 0711 - 219 536 90
A B C D E F G H I L M N O P R S T U V W X Z

Schimmelpilzgutachten

Schimmelpilzgutachten – wann sind sie erforderlich?

Schimmel in der Wohnung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen und Bausubstanz und Inneneinrichtung angreifen. Deshalb ist es wichtig, schon bei den ersten Anzeichen Maßnahmen zu ergreifen. Ist der Befall schon zu weit fortgeschritten, braucht es Fachleute, die mit ihren Arbeitsgeräten den Schimmelgehalt feststellen und die nötige Schimmelpilzsanierung durchführen. Die Frage, wer die Kosten trägt, kann dann ein Schimmelpilzgutachten beantworten.

banner-schimmelpilz-fachmann

 Was sind Schimmelpilze und wie kommt es zum Pilzbefall

Wussten Sie, dass Schimmelpilze überall sind und dass sie sogar Nutzen für die Umwelt haben? Was macht sie aber dann so gefährlich?
Schimmelpilze werden zur Gesundheitsgefahr, wenn sie in großer Anzahl vorhanden sind. Das ist in feuchter Umgebung der Fall, in der sie sehr schnell wachsen.

Ursachen für Feuchtigkeit in Innenräumen können sein:

• Eindringen von Feuchtigkeit über undichtes Mauerwerk
• Neubauten wurden nicht ausreichend ausgetrocknet
• Rohrbrüche oder andere Wasserschäden
• Unzureichendes Durchlüften der Räume
• Kondensation, also Niederschlag, der Luftfeuchte durch ungenügende Wärmedämmung und unsachgemäßes Heizen

Schimmel bildet schwärzliche Flecken. An verdeckten Stellen macht er sich durch seinen leicht modrig- muffigen Geruch bemerkbar.
Schimmelpilze können allergische Reaktionen wie Niesen und Brennen in den Augen -ähnlich wie beimHeuschnupfen- hervorrufen und erhöhen außerdem das Risiko von Atemwegserkrankungen. Wer an Asthma leidet, wird unter Umständen eine Verschlimmerung seiner Symptome erfahren. Umso wichtiger ist es, die Schimmelpilzbeseitigung in Angriff zu nehmen.

Schimmelpilzbeseitigung – Was ist zu tun?

Kleine Stellen können Sie mit handelsüblichen Mitteln selbst entfernen. Tragen Sie dabei Atemschutz und entsorgen Sie danach die benutzten Gegenstände gründlich. Flecken ab einem halben Quadratmeter erfordern fachliche Beseitigung.
Bei Schimmelschäden in Mietwohnungen oder in Neubauten ist es wichtig zu wissen, wer oder was für die Ursache verantwortlich ist. Schließlich muss jemand die Kosten für die Schimmelpilzsanierung übernehmen. Ein Schimmelpilzgutachten schafft hier Klarheit.

Was gehört in ein Schimmelpilzgutachten?

Ein Schimmelpilzgutachten wird durch einen dafür qualifizierten und zertifizierten Sachverständigen ausgestellt. Zunächst steht eine Ortbegehung an, bei der der Schaden begutachtet und eventuell schon Proben entnommen werden.

Das gehört zu den Aufgaben des Schimmelpilzgutachters

• die Ursache herausfinden
• Schimmelpilzmessung
• Dokumentieren mit Fotos
Schimmelpilzgutachten mündlich oder schriftlich erstellen
• Vorschläge zur Schimmelpilzbeseitigung

Er kann durchaus auch die Vermittlung zu Fachfirmen anbahnen oder Vermittlungsvorschläge bei eventuellen gesundheitlichen Schäden machen.

Das abschließende schriftliche Gutachten enthält u.a.

• Anlass, Zweck und Ziel der Untersuchungen
• Messplanung und –strategie
• Probenahmenprotokolle
• Untersuchungsergebnisse
• Bewertung

Wichtig ist, dass das Gutachten in allgemein verständlicher Sprache verfasst ist, so dass auch Laien die genutzten bautechnischen Begriffe verstehen können.

Wie kann eine Schimmelpilzmessung erfolgen?

Bei der Vorgehensweise zur Schimmelpilzmessung kommt es auf die Art der Materiealien an, die untersucht werden sollen.

Die Schimmelpilzmessung erfolgt über:

• Luftproben
• Materialproben
• Oberflächen-Beprobungen

Bei den Luftproben kommt das Verfahren der Luftkeimsammlung auf Nährmedien oder die Partikelsammlung in Frage.
Die Oberflächenbeprobung erfolgt mit einer Folienkontaktprobe, mit der Abklatschprobe oder mit einer Abstrichprobe.
Materialproben werden mit der direkten Mikrokospie, der direkten Kultivierung oder mit einer Verdünnungsreihe durchgeführt.

Wie gehen Fachfirmen bei der Schimmelpilzsanierung vor?

Hilfe für die Beratung bei Schimmelbefall und Schimmelpilzbeseitigung finden Sie bei

• Verbraucherzentralen
• lokalen Schimmelpilznetzwerken
• bei Industrie- und Handwerkskammern
• beim örtlichen Mieterverein
• bei Haus- und Grundeigentümervereinen

Fachfirmen beginnen die Schimmelpilzsanierung immer mit der Beseitigung der Ursache. Danach steht die Entscheidung an, welche Materialien noch gesäubert werden können und welche entfernt werden müssen. Bei größerem Befall kann es durchaus sein, dass ganze Fußbodenbeläge herausgenommen oder Deckenkonstruktionen abgenommen werden. Im Anschluss erfolgen umfangreiche Trocknungsmaßnahmen und der Rückbau der entfernten Materialien oder Konstruktionen. Gründliche Reinigung und Kontrolle schließen die Schimmelpilzbeseitigung ab.

Bestseller!
airself Schimmelpilz Schnelltest für 6 Räume
airself Schimmelpilz Schnelltest für 6 Räume
Sie wünschen sich eine einfache und günstige Art eine mögliche Schimmelpilzbelastung untersuchen zu können? Vermuten Sie eine Belastung durch Schimmelpilz-Sporen in Ihrer Raumluft? Jetzt können Sie mithilfe des speziell entwickelten...
38,90 €