Schneller Versand mit DHL
Sehr hohe Kundenzufriedenheit
Qualität aus Deutschland
Kostenlose Hotline 0711 - 219 536 90
A B C D E F G H I L M N O P R S T U V W X Z

Mykotoxine und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit

Mykotoxine sind die Gifte des Schimmelpilzes, die wir über die Nahrung aufnehmen können. Insgesamt sind etwa 200 Schimmelpilzgifte bekannt, die von über 300 Pilzarten produziert werden. Obwohl der Mensch seit Jahrtausenden mit diesen Giften in Berührung kommt, werden sie erst seit ca. 60 Jahren wissenschaftlich erforscht.

Wie wirken Mykotoxine auf den menschlichen Körper?

Die über 200 bekannten Schimmelpilzgifte wirken unterschiedlich. Die meisten dieser Gifte weisen die Gemeinsamkeit auf, dass sie eine äußerst negative Wirkung entfalten und unseren Körper nachhaltig schädigen können.

Nehmen wir Schimmelpilzsporen mit der Nahrung auf, kann es unter anderem zu folgenden Symptomen bzw. Erscheinungen kommen:


• Allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock
• Schädigung des Erbguts und damit erhöhte Krebsgefahr
• Schädigung der Leibesfrucht
• Schädigung des Zentralnervensystems
• Beeinträchtigung des Immunsystems
• Schwere Stoffwechselentgleisungen
• Störung enzymatischer Prozesse
• Leberschäden
• Nierenschäden

Kommen wir äußerlich mit Giften des Schimmelpilzes in Berührung, kann es zu schweren Hautveränderungen bis hin zu Nekrosen kommen.

Wissenswert:

Einige Mykotoxine besitzen antibiotische Eigenschaften, d.h. sie sind in der Lage, Bakterien zu töten oder das Wachstum von Bakterien zu hemmen. Diese Eigenschaft machen Medizin und Pharmazie sich zunutze und setzen diese Pilzgifte in der Therapie bakterieller Infektionen ein. So handelt es sich beispielsweise auch beim Penicillin um ein Stoffwechselprodukt eines Schimmelpilzes, das als Mykotoxin zu klassifizieren ist.

Mykotoxine in Lebensmitteln und Getreide

Lebensmittel können auf drei Arten mit Schimmelpilztoxinen kontaminiert werden. Experten bezeichnen diese drei Kontaminationsarten als „Primärkontamination“, „Sekundärkontamination“ und „Carry over“.

Primärkontamination

Eine Primärkontamination liegt vor, wenn der „Stoff“, aus dem die letztendlich verzehrten Lebensmittel hergestellt werden, bereits auf dem Feld vom Schimmelpilz befallen war. Ist beispielsweise auf dem Feld stehendes Getreide von Schimmelpilzen befallen, die Mykotoxine bilden, liegt eine Primärkontamination vor.

Sekundärkontamination

Zu einer Sekundärkontamination kommt es während der Lagerung eines Lebensmittels. Wird dieses zu lange oder unter falschen Bedingungen gelagert, kann es zum Schimmelbefall und damit zum Entstehen von Schimmelpilztoxinen kommen.

Carry-Over

Diese dritte Kontaminationsart ist gegeben, wenn Nutztiere Nahrung aufnehmen, die von Schimmel befallen ist, und die Toxine über Produkte der Nutztiere an den Menschen weitergegeben werden. Der Mensch kommt letztendlich also über den Verzehr von Fleisch, Eiern, Milch etc. in Berührung mit den Toxinen, die das Nutztier durch den Verzehr befallener Nahrung aufgenommen hat.

Wissenswertes:

Mykotoxine rückten in den Fokus der Wissenschaft, als während des zweiten Weltkrieges zahlreiche Menschen in der Sowjetunion in Folge des Verzehrs schimmelbefallenen Getreides starben.

Schimmelpilzallergie

Schimmelpilzsporen sind nicht nur in befallenem Essen zu finden. Sie befinden sich überall, wo Schimmelpilze existieren. Wird beispielsweise Schimmelpilzbefall in einer Wohnung festgestellt, sind in der Luft auch Schimmelsporen zu finden, die die Gesundheit der Menschen, die sich regelmäßig in der Wohnung aufhalten, beeinträchtigen können.

Nicht wenige Menschen leiden unter einer Schimmelpilzallergie. Sie reagieren teilweise heftig auf in der Luft oder im Essen befindliche Schimmelpilzsporen. Zu den möglichen Symptomen bei einer Schimmelpilzallergie zählen:


• Allergischer Schnupfen
• Husten
• Atemnot
• Müdigkeit
• Gelenkschmerzen
• Kopfschmerzen
• Magen-Darm-Beschwerden
• Allergisches Asthma

Mit einigen Tipps und Tricks lässt sich das Risiko, in überdurchschnittlichem Maße mit Schimmelpilzen und ihren Toxinen in Kontakt zu kommen, senken:

• Lüften Sie regelmäßig.
• Achten Sie auf eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent.
• Achten Sie auf Stockfleckenbildung und lassen sie solche Flecken umgehend entfernen.
• Lagern Sie Obst und Gemüse im Kühlschrank.
• Entsorgen Sie Küchenabfälle umgehend.
• Verzehren Sie Lebensmittel möglichst frisch.
• Verzichten Sie auf Luftbefeuchter an Heizkörpern und auf Zimmerpflanzen.
• Warten Sie Klimaanlagen regelmäßig.

Wissenswert:

Schimmelpilzsporen finden sich nicht nur in Häusern und Wohnungen. Besonders im Sommer und im Herbst sind sie in größeren Konzentrationen in der Außenluft zu finden.

Mykotoxine sind gefährlich für Pferde

Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere reagieren äußerst negativ auf Schimmelpilzgifte. Besonders Pferdehalter dürften mit dem Problem kontaminierten Futters vertraut sein. Fressen Pferde kontaminiertes Futter, kann es zu schweren Leber- und Nierenschäden sowie zu Koliken und zur dauerhaften Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit kommen. Die Schimmelpilze können sich sowohl in gekauftem Pferdefutter, als auch im Heu und im Stall der Pferde befinden.

Da die Auswirkungen auf das Pferd mitunter drastisch sind, sollte Schimmelbefall vorgebeugt und bei bestehendem Schimmelbefall schnellstmöglich gehandelt werden.

Wissenswert:

Wiederkäuer sind Schimmelpilzsporen gegenüber widerstandsfähiger als andere Tiere.

Fazit: Schimmelpilztoxine sind gefährlich

Die Gifte des Schimmelpilzes wirken sich negativ auf die Gesundheit von Mensch und Tier aus. Sie führen mitunter zu schweren Krankheiten bis hin zum Tod. Schimmelpilzbefall sollte soweit möglich vorgebeugt werden. Befallene Lebensmittel sollten in keinem Falle verzehrt werden.

 

Quellen:
http://www.daab.de/allergien/schimmelpilzallergie/


Schimmeltest Raumluft inkl. Laboranalyse
Schimmeltest Raumluft inkl. Laboranalyse
Mit diesem Schimmeltest Raumluft können Sie die Belastung der Raumluft durch Schimmelpilz-Sporen im Labor untersuchen. Hierfür wird im Schimmeltest die Anzahl der Sporen bestimmt, die im Laufe einer vorgegebenen Zeitspanne auf einem im...
59,00 €
Schimmeltest Abklatsch inkl. Laboranalyse
Schimmeltest Abklatsch inkl. Laboranalyse
Durch den Schimmel Test Abklatsch können Sie feststellen, ob ein Schimmelbefall an einer verdächtigen Stelle (z.B. Wand) vorliegt. Bei diesem Verfahren gelangen die Sporen direkt auf den Nährboden der Petrischale, wodurch eine genaue...
59,00 €
Bestseller!
airself Schimmelpilz Schnelltest für 6 Räume
airself Schimmelpilz Schnelltest für 6 Räume
Sie wünschen sich eine einfache und günstige Art eine mögliche Schimmelpilzbelastung untersuchen zu können? Vermuten Sie eine Belastung durch Schimmelpilz-Sporen in Ihrer Raumluft? Jetzt können Sie mithilfe des speziell entwickelten...
38,90 €
airself Schimmelpilz Schnelltest für 12 Räume
airself Schimmelpilz Schnelltest für 12 Räume
Wenn Sie die Befürchtung haben, dass Ihre Raumluft mit Schimmelpilzsporen belastet ist, gibt dieser Test eine Orientierung. Mit den airself Schimmel-Schnelltests geht es ganz leicht, Ihr Zuhause oder aber auch Ihr Büro auf eine...
59,80 €